Home

"Die SchülerInnen lernen, dass zentrale gesellschaftliche Herausforderungen nicht von einzelnen Disziplinen bewältigt werden können, sondern dass es hierfür ein Ineinandergreifen unterschiedlicher Perspektiven braucht.”

Mag. Christian Dürnberger, beteiligter Experte seit dem Schuljahr 2013/14

„Tu was, dann tut sich was“

… so startet unsere neue Partnerschule, die HBLW Linz, mit einem beeindruckenden Kick-Off in das k.i.d.Z.21 2019/2020 Jahr. Wir, das Projektteam, freuen uns, euch Alle bei k.i.d.Z.21 begrüßen zu dürfen!

„Tu was, dann tut sich was“, denn nur wenn man etwas tut, dann tut sich auch etwas. Unter diesem Motto startet Marlene Fritz mit Ihren SchülerInnen der Klasse 2CFW bei k.i.d.Z.21. Marlene hat bereits im Jahr 2017 an der k.i.d.Z.21 LehrerInnenfortbildung in Obergurgl teilgenommen und war beeindruckt von der Gebirgslandschaft. Das wollte Sie auch Ihren SchülerInnen ermöglichen, und daher geht es für die SchülerInnen im September 2020 in der Alpine Research Week, zwar nicht nach Obergurgl, aber dafür in das nähergelegene Schladming am Dachstein. Dort werden sie sich gemeinsam mit ExpertInnen und WissenschaftlerInnen des Institutes für Geographie der Universität Innsbruck auf die Spuren des Klimawandels und dessen Folgeerscheinungen im Gebirge machen. 

Ein Schmaus für Augen und Gaumen.

In einem mit allen Sinnen erfahrbaren Kick-Off – ein Schmaus für Augen und Gaumen – präsentierten die SchülerInnen Ihre Ernte aus eigens im Schulgarten angebauten Produkten zunächst auf Plakaten und brachten diese anschließend als schmackhafte Gerichte auf den Teller.  

„Bereit zum Loslegen“.

Regionale Produkte, länderübergreifende Gerichte, von Afghanistan über Italien bis nach Linz. Mit Äpfeln, Kartoffeln und Tomaten zauberten  die SchülerInnen, die aus verschiedenen Herkunftsländern kommen, in der Schulküche aus regionalen Produkten Gerichte aus ihrem Herkunftsland. Von afghanischen Sambosas, über Kartoffelkäs, über Bruscetta, war für jeden Geschmack etwas dabei.

Das k.i.d.Z.21 Projektjahr beginnen die SchülerInnen nun mit einem gelungenen Kick-Off und wir sind gespannt, welche Projekte sie sich im kommenden Schuljahr einfallen lassen.