Home

"Die SchülerInnen lernen, dass zentrale gesellschaftliche Herausforderungen nicht von einzelnen Disziplinen bewältigt werden können, sondern dass es hierfür ein Ineinandergreifen unterschiedlicher Perspektiven braucht.”

Mag. Christian Dürnberger, beteiligter Experte seit dem Schuljahr 2013/14

Jugend sucht Wissenschaft – österreichweite Vernetzungstreffen 15.-16.12.2015

k.i.d.Z.21-Austria lebt von einem Dialog zwischen Jugendlichen und WissenschaftlerInnen. Für die Umsetzung der k.i.d.Z.21-Austria-Subprojekte an den verschiedenen Schulstandorten und die Begleitung der Forschungstage im Hochgebirge ist Fachexpertise gefragt.

Dazu baut k.i.d.Z.21-Austria ein interdisziplinäres Netzwerk an WissenschaftlerInnen auf. Um die Vernetzung der verschiedenen Institute ins Rollen zu bringen, wollen wir auf einer österreichweiten Tour Kooperationsmöglichkeiten entwickeln und erste Ideen für den „ExpertInnen-Pool“ sammeln.

Das k.i.d.Z.21-Austria lädt deshalb zu ersten InteressentInnen Treffen an folgenden Standorten ein:

Dienstag, 15.12.2015 10:00-12:00 Uhr, Alpen-Adria Universität Klagenfurt, Institut für Geographie und Regionalforschung, Raum L2.225, Universitätsstr.65-67, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 15.12.205 16:30-18:30 Uhr, Karl-Franzens-Universität Graz, Institut für Geographie und Raumforschung, HS 11.07, Heinrichstraße 36, 8010 Graz,

Mittwoch, 16.12.2015 10:00-12:00, Universität Wien, Institut für Geographie und Regionalforschung, Konferenzraum, 1.Stock, Universitätsstr.7, 1010 Wien,

Mittwoch, 16.12.2015 14:00-16:00 Uhr, BOKU Wien, Seminarraum Meteorologie, Peter-Jordan Strasse 82, 1190 Wien, Exner Haus 1. Stock.

Ziel des Treffens ist es, WissenschaftlerInnen über das Projekt zu informieren und Möglichkeiten zu diskutieren, an den verschiedenen Universitäten in Österreich ein fächerübergreifendes ExpertInnen-Netzwerk aufzubauen.

Das k.i.d.Z.21-Austria-Team freut sich auf zahlreiche TeilnehmerInnen aus allen wissenschaftlichen Disziplinen, die sich dem Wissensaustausch mit SchülerInnen verbunden fühlen und gerne Ihren wissenschaftlichen Beitrag zu diesem Thema leisten möchten.

Bitte um kurze Rückmeldung, ob Sie kommen bis 11.12.2015 an Annemarie.Koerfgen@uibk.ac.at

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und eine fruchtbare Diskussion!

Das k.i.d.Z.21-Austria-Team

EinladungExpertInnen_allgemein