Home

“Es ist immer wieder erfrischend, mit wie viel Engagement, Fantasie und Wissen die SchülerInnen bei der Sache sind.”

Prof. Dr. Bruno Abegg, beteiligter Experte seit dem Schuljahr 2013/14

Publikationen

Publikationen

Keller, L. et al. (subm.): Transdisciplinary, moderate constructivist settings for effective climate change education.

Keller, L., Oberrauch, A. & Riede, M. (in press): Lebensqualität und/oder Nachhaltigkeit? In: Bundesministerium für Bildung und Frauen et al. (Hrsg.): Politische Bildung und Geschichte, Geografie und Internationale Wirtschaft- und Kulturräume. 13. Schulstufe. HAK-spezifische Bildungsstandards in der Berufsbildung. Ausgewählte Unterrichtsbeispiele. Wien.

Keller, L., Stötter, J., Oberrauch, A., Körfgen, A., Kuthe, A. & Riede, M. (2017): k.i.d.Z.21-Austria – Neue(s aus der) Klimawandelbildung. In: Neue Ziele. Jahrbuch Bildung für nachhaltige Entwicklung. Umweltdachverband GmbH/Forum Umweltbildung. Wien, S.181-191.

Körfgen, A., Keller, L., Kuthe, A., Oberrauch, A. & Stötter, J. (2017): (Climate) Change in young people’s minds – From categories towards interconnections between the anthroposphere and natural sphere. In: Science of the Total Environment 580, S. 178-187. Online verfügbar: hier.

Stötter, J., Keller, L., Lütke-Spatz, L., Oberrauch, A., Körfgen, A. & Kuthe, A. (2016): Kompetent in die Zukunft. Die Forschungs-Bildungs-Kooperation zur Klimawandelbildung k.i.d.Z.21 und k.i.d.Z.21-Austria. In: GAIA 25 (3), 214-216.

Oberrauch, A., Keller, L., Riede, M., Mark, S., Kuthe, A., Körfgen, A. & Stötter, J. (2015): „k.i.d.Z.21 – kompetent in die Zukunft“ – Grundlagen und Konzept einer Forschungs-Bildungs-Kooperation zur Bewältigung der Herausforderungen des Klimawandels im 21. Jahrhundert. In: GW-Unterricht 139, S.19-31. Online verfügbar: hier

Körfgen, A., Kuthe, A., Stötter, J., Keller, L. & Oberrauch, A. (2015): k.i.d.Z.21-Austria – Jugendliche in Österreich erforschen den Klimawandel. In: Institut für Geographie & Innsbrucker Geographische Gesellschaft (Hrsg.): Innsbrucker Jahresbericht 2014-2015. Innsbruck, S.45-61.

Vorträge

Kuthe, A., Körfgen, A., Oberrauch, A., Keller, L., Stötter, J. (2017): „Ich finde es wichtig, da es meine Zukunft bestimmt!“ – Interesse und Klimawandelbewusstsein von Jugendlichen im Projekt k.i.d.Z.21-Austria. 18.Österreichischer Klimatag, 23.5.2017, Wien.

Stötter, J., Keller, L., Oberrauch, A., Körfgen, A., Kuthe, A. (2017): „k.i.d.Z.21 – kompetent in die Zukunft“ – Preparing Austria’s Youth for Climate Change Challenges of the 21st century. 18.Österreichischer Klimatag, 24.5.2017, Wien.

Kuthe, A. & Hofmann, P. (2016):  k.i.d.Z.21-Austria – eine Forschungs-Bildungs-Kooperation zur Entwicklung von LehrerInnenfortbildungen, mit dem Ziel „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ im österreichischen Schulsystem zu verankern. Workshop, Symposium Visible Didactics – Fachdidaktische Forschung trifft Praxis, 15.12.2016, Innsbruck.

Stötter, J., Oberrauch, A. & Dietrich, L. (2016): „k.i.d.Z.21-Austria – kompetent in die Zukunft“ – eine Forschungs-Bildungs-Kooperation zur Bewältigung der Herausforderungen des Klimawandels im 21. Jahrhundert. Vortrag bei der Veranstaltung „Young Science-Netzwerktreffen. Schulen im Spannungsfeld Wissenschaft – Wirtschaft – Gesellschaft. Wie können Schulen/Lehrpersonen diese Herausforderung meistern?“, 03.05.2016, Innsbruck.

Kuthe, A. (2016): Von k.i.d.Z.21 zu k.i.d.Z.21-Austria: Transfer von „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ in die Breite. Vortrag, Konferenz N – Hochschulen weiter denken, 22.01.2016, Berlin.

Oberrauch, A. (2015): Von k.i.d.Z.21 zu k.i.d.Z.21-Austria – ein Beispiel zum Transfer von „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ in die Breite. Deutscher Kongress für Geographie, 01.-06.10.2015, Berlin.

Oberrauch, A., Kuthe, A., Keller, L., Körfgen, A. & Stötter, J. (2015): k.i.d.Z.21 – „kompetent in die Zukunft“ – Eine Forschungs-Bildungs-Kooperation zur Bewältigung der Herausforderungen des Klimawandels im 21. Jahrhundert. 16. Österreichischen Klimatag, 28.-30.04.2015, Wien.

Poster

Körfgen, A., Kuthe, A., Keller, L., Oberrauch, A. & Stötter, J. (2017): (Climate) change in young people’s minds. Systemübergreifende Ansätze in der Klimakommunikation mit Jugendlichen. 18. Österreichischer Klimatag 22.-24.05.2017, Wien.

Körfgen, A., Kuthe, A., Chiari, S., Prutsch, A. & Stötter, J. (2017): Klimawandel kommunizieren – wo stehen wir in Österreich? 18. Österreichischer Klimatag, 22.-24.05.2017, Wien.

Hafner, E. (2017): Klimawandelbewusstsein österreichischer Lehrpersonen. Tagung Zukunft Fachdidaktik Geographie und Wirtschaftskunde, 02.-04.05.2017, Schlierbach.

Körfgen, A., Kuthe, A., Oberrauch, A., Keller, L. & Stötter, J. (2017): k.i.d.Z.21-Austria: Contents and methods for the exchange of knowledge and perspectives between young people and scientists. World Symposium on Climate change Communication, 22.-24.02.2017, Manchester.

Körfgen, A., Kuthe, A., Oberrauch, A., Keller, L. & Stötter, J. (2016): k.i.d.Z.21-Austria: Contents  and methods for the exchange of knowledge and perspectives between young people and scientists. Copernicus Alliance Conference 2016, 14.-15.09.2016, Wien.

Kuthe, A., Körfgen, A., Oberrauch, A., Keller, L. & Stötter, J. (2016): k.i.d.Z.21-Austria: Inhalt und Methode des Wissens- und Perspektivenaustausches zwischen Jugendlichen und WissenschaftlerInnen, Tagung Zukunft Fachdidaktik GW 2016, 21.-23.04.2016, Schlierbach.

Körfgen, A., Kuthe, A., Oberrauch, A., Keller, L. & Stötter, J. (2016): k.i.d.Z.21-Austria: Inhalt und Methode des Wissens- und Perspektivenaustausches zwischen Jugendlichen und WissenschaftlerInnen. 17. Österreichischer Klimatag, 06.-08.04.2016, Graz. 1.Platz des Posterwettbewerbs.

Körfgen A. & Kuthe, A. (2015): Verstehen um neue Wege zu gehen – Jugendliche in Österreich erforschen den Klimawandel. Deutscher Kongress für Geographie, 01.-06.10.2015, Berlin.

Riede, M., Keller, L. & Oberrauch, A. (2013): k.i.d.Z – kompetent in die Zukunft. Interdisciplinary Research-Education Cooperation between Teenagers and Experts on Climate Change Adaptation. European Climate Change Adaptation Conference 2013, 18.-20.3.2013, Hamburg.