Home

„Ich finde es wichtig, weil der Klimawandel meine Zukunft ist und man nur jetzt reagieren kann. Man kann die Vergangenheit nicht verändern.“

Schüler/in der 8.Jahrgangsstufe des KvC-Gymnasiums

Ausgezeichnet! Das k.i.d.Z.21-Austria Projekt erhält den Sustainability Award

Mitten im Trubel der Vorbereitungen bzw. der Durchführung der k.i.d.Z-Forscherwochen erhält das Team der Universität Innsbruck eine äußerst positive Nachricht: Das Projekt k.i.d.Z.21-Austria – Preparing Austria´s Youth for Climate Change Challenges of the 21st Century wurde Anfang Juni in Wien für das Handlungsfeld „Regionale Kooperation“ mit dem zweiten Preis des Sustainability Awards ausgezeichnet. Diese Auszeichnung geht auf eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus sowie das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung zurück. Mit dem Ziel, den Aspekt der Nachhaltigkeit an Hochschulen zu fördern und stärker ins Blickfeld zu rücken, wird der Award seit 2008 alle zwei Jahre verliehen.

Das k.i.d.Z.21-Team möchte sich auf diesem Wege bei allen beteiligten SchülerInnen, LehrerInnen, ExpertInnen und StudentInnen recht herzlich bedanken, ohne die das Projekt in dieser Weise nicht möglich wäre!

Anna Oberrauch und Suzanne Kapelari nahmen in Wien den Sustainability Award entgegen (Foto: Universität Innsbruck)

Von der Universität Innsbruck wurde darüber hinaus das Projekt „iss lokal, denk global“ ebenfalls mit dem zweiten Preis ausgezeichnet, welches von Prof. Suzanne Kapelari (Institut für Fachdidaktik) und Prof. Markus Schermer (Institut für Soziologie) geleitet wird. Das Ziel des Projekts ist es, dass sich Menschen aller Altersgruppen bewusst mit Ernährungssicherheit und dem nachhaltigen Umgang mit Nahrungsmitteln beschäftigen.